Die Pfarrkirche St. Stefan in Limbach, die schon von weitem mit ihrem schönen Zwiebelturm ins Auge fällt, wurde im gotischen Stil erbaut und am 5. Oktober 1503 dem heiligen Stefanus geweiht.

Das Gotteshaus beherbergt mehrere gotische Plastiken (großes Kreuz sowie die Heiligen Luzia, Peter und Paul). Nachdem der gotische Bau ruinös geworden war, wurde im Jahr 1674 mit dem Hochaltar eine Erneuerung im Barockstil angegangen. Die Seitenaltäre aus dem Jahr 1680 stammen vom Limbacher Schreiner Melchior Weinberger. Die Raumschale aus dem Jahr 1756 stammt vom Baumeister Joseph Dossenberger, vom Stuckateur Anton Kederle und vom Maler Johann Baptist Enderle. Die Altarbilder kamen in der Nazarenerzeit (1858) dazu. Volksaltar und Ambo wurden im Jahr 1997 neu geschaffen.

 

Weitere Informationen zur Pfarrkirche St. Stefan finden Sie in einem Kirchenführer, der in unserem Pfarrbüro erhältlich ist.

Aktuelles

Gottesdienst- anzeiger 15.09. bis 07.10.18
Gottesdienstanzeiger 15.09. bis 07.10.20[...]
PDF-Dokument [979.1 KB]

Öffnungszeiten Pfarrbüro           

Mo, Di,
Do, Fr

  09:00 - 11:00