Großanhausen ist eine alte Pfarrei, die durch den Dreißigjährigen Krieg stark in Mitleidenschaft gezogen und am 8. Januar 1663 in die Pfarrei Limbach eingegliedert wurde. Am 21. November feiert Großanhausen das Patrozinium seiner Kirche und darf sich über dieses besondere Schmuckstück freuen. In diesem im Jahr 1795 umgebauten frühklassizistischen Gotteshaus befindet sich nämlich das Alterswerk des Künstlers Johann Baptist Enderle. Die beiden Fresken um die Geburt Jesu (Anbetung an der Krippe durch die Hirten und durch die Heiligen Drei Könige) entstanden im Jahr 1796. Dazu gesellen sich die vier Kirchenväter: Gregor der Große mit der Taube, Ambrosius mit dem Bienenkorb, Hieronymus mit dem Totenkopf und Augustinus mit dem brennenden Herzen.

Im benachbarten Kleinanhausen befindet sich die nach dem Dreißigjährigen Krieg wieder aufgebaute St. Gangolfskirche, die einen barocken Altar aus dem Jahr 1698 enthält.

Weitere Informationen zur Kirche Mariä Opferung finden Sie in einem Kirchenführer, der in unserem Pfarrbüro erhältlich ist.

Aktuelles

Gottesdienst- anzeiger 07.07. bis 22.07.18
Gottesdienstanzeiger 07.07. bis 22.07.20[...]
PDF-Dokument [627.4 KB]

Öffnungszeiten Pfarrbüro

Mo, Di,
Do, Fr

  08:30 - 12:00

Do

  14:30 - 18:00